Fahrzeug kollidiert frontal mit Hauswand in Lengefeld

Die Kameraden der der Freiwilligen Feuerwehren Blankenhain und Lengefeld wurden am Mittwoch, den 25. März 2015 gegen 14.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug nach Lengefeld (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Ein 25-jähriger Fahrer eines PKW Seat verlor auf der Bundesstraße 85 in Lengefeld aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen PKW. Zunächst fuhr er in einer leichten Linkskurve geradeaus und kollidierte mit einer Hauswand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug auf die Straße zurück geschleudert, fuhr mit platten Reifen über eine Rabatte und prallte anschließend frontal in ein Haus.

Der Fahrer des PKW wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ersthelfer holten den Verunfallten aus seinem PKW und betreuten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Er wurde anschließend mit einem Rettungswagen und einem Notarzt in das Klinikum Blankenhain gebracht.

Am Gebäude entstand durch die Wucht des Aufpralls erheblicher Schaden. Mit mehreren Stützen und Balken wurde es gesichert. Ein Gutachter muss nun klären wie hoch der Schaden ist und ob das Gebäude möglicherweise einsturzgefährdet ist. Neben den Sicherungsmaßnahmen mussten die Kameraden auch ausgelaufene Betriebsstoffe des Fahrzeuges aufnehmen. Am Fahrzeug selbst entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen wurde zur Bergung angefordert.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße für zirka 90 Minuten voll gesperrt. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehr Blankenhain und Lengefeld, Rettungswagen, Notarzt, Polizeiinspektion Weimar

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Beitrag teilen: