Flammendes Inferno nach Gasexplosion am Bergsee Ratscher

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schleusingen wurden am 04. Oktober 2015 gegen 20.04 Uhr zu mehreren brennenden Wohnwagen auf dem Campingplatz am Bergsee Ratscher (Landkreis Hildburghausen) alarmiert. Bereits auf Anfahrt informierte die Leitstelle die anrückenden Kräfte, dass es sich um eine Gasexplosion handelt. Nach der ersten Lageerkundung mussten weitere umliegende Feuerwehren nachalarmiert werden.

Die Lage stellte sich so dar, dass mehrere Wohnwagen, Bungalows und PKW brannten, Personen liefen orientierungslos und schreiend umher. Unter schwerem Atemschutz wurden erste Löschmaßnahmen durchgeführt. Zur Wasserversorgung wurde Löschwasser direkt aus dem Stausee gepumpt.

Bis zum Eintreffen weiterer Rettungswagen und Notärzte mussten sich die Feuerwehrleute immer wieder um die unter Schock stehenden Personen kümmern, welche teilweise wieder auf das Flammeninferno zuliefen. Über den Führungskraftwagen des Landkreises Hildburghausen wurde der weitere Einsatz koordiniert und die anrückenden Kräfte erfasst. Eine Gefahr bestand immer wieder durch weitere Gasflaschen.

Nach bisherigen Informationen wurden drei Personen leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine Gasverpuffung in der Heizungsanlage eines Campingwagens die Ursache der Explosion sein.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Schleusingen, Waldau, Altendammbach, Schwarzbach, Hirschbach, Crock, Hinternah, Hildburghausen, Themar und Breitenbach, Kreisbrandmeister, Polizei, Rettungswagen, Notarzt

Marcus Heinz

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Beitrag teilen: