Fahrbahn nach LKW-Unfall und Bergung auf A4 bei Erfurt wieder frei

Auf der A4 zwischen Willroder Forst und der Abfahrt Erfurt-Ost in Fahrtrichtung Dresden ist heute Morgen gegen 8.10 Uhr auf schneeglatter Fahrbahn ein bulgarischer Sattelzug verunfallt. Der LKW geriet ins Schleudern, fuhr gegen die linke Leitplanke und schleuderte von dort gegen die rechte Leitplanke. Die Zugmaschine kam auf der Leitplanke zum Stehen und verkeilte sich. Die Ladung bestand aus 20 Tonnen Granulat auf Paletten. Verletzt wurde niemand.

Die Bergung vom Lastzug gestaltete sich schwierig und wurde erst gegen 12.40 Uhr abgeschlossen. Die Zugmaschine musste zuerst aus der Leitplanke geschnitten und dann mittels Kran heruntergehoben werden. Bei der Bergung der Zugmaschine musste vorsichtig vorgegangen werden, um die verkeilten Dieseltanks nicht zu beschädigen.  Beim Umsetzen vom LKW kam es kurzzeitig zu einer Vollsperrung der Richtungsfahrbahn.

04.01.2016 / Autobahnpolizeiinspektion / fp
Foto: Autobahnpolizei

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..