Bauarbeiten werden nach Brand in Landesfeuerwehrschule fortgesetzt

Am Montag, den 13. Febuar 2017 gegen 14.15 Uhr kam es zu einem Brand in der Thüringer Landes– Feuerwehr– und Katastrophenschutz– Schule Bad Köstritz. Bei Bauarbeiten hatte sich in einem unterirdischen Schulungsobjekt die Ummantelung einer Rohrleitung entzündet (wir berichteten). Der Brandort konnte aufgrund einer sehr hohen Schadstoffbelastung am gestrigen Tag noch nicht betreten werden.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde der Bereich des Brandortes gelüftet und im Anschluss von der Feuerwehr wieder freigegeben. Polizeibeamte konnten somit gemeinsam mit Verantwortlichen des Landesamtes für Bau und Verkehr den Brandort betreten. Beim Brand wurden weder Personen verletzt noch die Bausubstanz am Objekt beschädigt. Die Bauarbeiten werden nun fortgesetzt.

Die Ummantelung einer Rohrleitung hatte sich bei Bauarbeiten entzündet. Foto: Polizei

14.02.2017 / Landespolizeiinspektion Gera / fp

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..