Schwerverletzte nach Unfall auf A4 zwischen Waltershausen und Gotha-Boxberg

Heute Morgen gegen 10.35 Uhr ereignete sich auf der A4 in Fahrtrichtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Waltershausen und Gotha-Boxberg ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein PKW Peugeot nach links an die Schutzplanke, schleuderte über alle drei Spuren und überschlug sich mehrfach im Straßengraben und auf dem Feld.

Zwei Insassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Sie mussten von der Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. In Richtung Dresden kam es wegen der Rettung der Verletzen, der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten zu Behinderungen. Wegen des Einsatzes eines Rettungshubschraubers war die Richtungsfahrbahn kurzzeitig voll gesperrt.

Ergänzung

Nach dem Verkehrsunfall heute Vormittag auf der BAB 4 zwischen Walterhausen und Gotha-Boxberg ist die Identität der beiden PkwInsassen inzwischen geklärt und die Familienangehörigen wurden verständigt.

Es handelt sich hier bei dem Fahrer um einen 67-Jährigen aus Chemnitz und seine 63-jährige Ehefrau. Beide befinden sich zur Behandlung im Krankenhaus. Der Sachschaden wird bei dem Unfall auf ca. 26.000 Euro geschätzt. Seit 12.30 Uhr ist die Autobahn an der Unfallstelle wieder frei befahrbar.

19.02.2017 / Landespolizeidirektion / fp
Symbolbild

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..