Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf B87 bei Mellingen

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mellingen wurde am Freitag, den 3. März 2017 gegen 13.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 87 zwischen Mellingen und Umpferstedt (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Ein PKW Renault Megane befuhr die Bundesstraße aus Umpferstedt kommend in Richtung Mellingen. Im Bereich einer langgezogenen Kurve kollidierte der PKW Renault aus noch ungeklärter Ursache frontal mit einem entgegenkommenden PKW VW Golf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Der Fahrer des VW Golf und seine Beifahrerin wurden dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Beide Insassen sowie der Fahrer des PKW Renault wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie kamen mit Rettungswagen und Notärzten in umliegende Kliniken. Mehrere Ersthelfer und eine durch Zufall an der Unfallstelle vorbeifahrende Ärztin leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Ein Notarzt kam mit dem Rettungshubschrauber Christoph 70 aus der Luft.

Die Kameraden der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab, nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf und reinigten die Fahrbahn. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße für zirka eine Stunde voll gesperrt werden.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehr Mellingen, Rettungswagen, Notarzt, Rettungshubschrauber, Polizei

« von 21 »
Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..