Gefährdung mit unbekanntem chemischen Stoff in Erfurt

Ein unbekannter Täter betrat am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr das Mehrfamilienhaus in Erfurt, Mainzer Straße und brachte an eine Wand im Eingangsbereich eine unbekannte Flüssigkeit auf.

Bisher 12 Bewohner und Gäste des Hauses erlitten, teilweise bis zum Erbrechen, Reizungen der Atemwege. Betroffen waren auch drei Kinder.

Es mussten 10 Personen vorsorglich ins Helios-Klinikum verbracht werden.

Die Feuerwehr Erfurt war mit einem Großaufgebot an Kräften und Technik vor Ort.

Nachdem die Feuerwehr das Treppenhaus durchgelüftet hatte, konnten die Bewohner gegen 23.30 Uhr wieder in ihre Wohnungen.

Die Kriminalpolizei Erfurt hat die Ermittlungen übernommen.

Sachdienliche Hinweise bitte an die LPI Erfurt, Inspektionsdienst Nord, Tel. 0361-78400 oder jede andere Polizeidienststelle.

07.08.2017 / Landespolizeidirektion / fp
Symbolbild: Marcus Heinz

Beitrag teilen: