Hoher Sachschaden: Mähdrescher bei Remptendorf ausgebrannt

Hohe Sachschäden entstanden gestern Abend bei dem Brand eines Mähdreschers im Saale-Orla-Kreis.

Während der Ernte eines Rapsfeldes nahe Remptendorf bemerkte der Fahrer des Dreschers gegen 17.30 Uhr plötzlich Ölverlust bei seinem schweren Fahrzeug.

Als der 26-jährige Fahrer ausstieg, um nach dem Schaden zu schauen, brannte es bereits am Unterboden der Maschine.

Da die eigenen Löschversuche mit dem Bordfeuerlöscher fehlschlugen, wurde schließlich die Feuerwehr angefordert.

Trotz des folgenden Löscheinsatzes der Kameraden aus Remptendorf, Bad Lobenstein und Liebschütz / Liebengrün brannte der Claas Mähdrescher jedoch zu großen Teilen aus.

Dabei entstanden nach ersten Schätzungen Sachschäden in Höhe von ca. 390.000 Euro.

Der Fahrer blieb nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei zum Glück unverletzt.

« von 7 »

18.08.2017 / Landespolizeiinspektion Saalfeld / fp
Fotos: Feuerwehr Remptendorf

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..