81-jährige Beifahrerin stirbt bei schwerem Unfall in Greiz

Heute gegen 14.55 Uhr ereignete sich im Bereich der Einmündung Lindenstraße / Brauereistraße in Greiz ein schwerer Verkehrsunfall.

Der 87-jährige Fahrer eines PKW Ford Focus zeigte bereits vor dem Unfall eine unsichere, nicht der Verkehrssituation angepasste Fahrweise.

Am Unfallort verlor er dann die Kontrolle über seinen PKW, überfuhr den Bordstein, durchbrach die Umzäunung eines Grundstücks, kollidierte auf dem abschüssigen Areal mit mehreren Bäumen und überschlug sich.

Der PKW kam nach ca. 20 Metern auf der Fahrzeugseite zum Erliegen. Der Fahrzeugführer und seine 81-jährige Ehefrau, welche auf dem Beifahrersitz saß, wurden im Fahrzeug eingeklemmt.

Sie mussten durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Die Beifahrerin erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch am Unfallort verstarb. Der 87-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Am PKW Ford entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Erst am 25. August 2017 gab es einen schweren Unfall in Greiz. Ein Mann wurde bei der Kollision mit einer Hauswand tödlich verletzt.

03.10.2017 / Landespolizeidirektion / fp
Foto: Feuerwehr Greiz

Beitrag teilen: