Unfall zwischen Heiligenstadt und Geisleden, Fahrer alkoholisiert

Am 31. Dezember 2017 gegen 10.10 Uhr ereignete sich auf der Straße zwischen Geisleden und Heiligenstadt im Eichsfeld ein Verkehrsunfall.

Der Fahrer eines Toyota kam hier vermutlich auf Grund von Alkoholeinfluss von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Straßengraben.

Am Auto entstand erheblicher Sachschaden, der Fahrer erlitt eine Platzwunde und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Die Feuerwehr Heiligenstadt sicherte die Unfallstelle bis zur Übergabe an die Polizei ab. Außerdem reinigten die Einsatzkräfte die Fahrbahn, um den übrigen Verkehrsteilnehmern ein rasches Durchkommen zu ermöglichen.

Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Fahrzeugführer ergab einen Wert von 1,24 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Ein Tag zuvor gegen 11.15 Uhr kam auch eine 21-jährige Fahrerin eines PKW Renault zwischen Geisleden und Heiligenstadt von der Fahrbahn ab. Sie durchfuhr den Straßengraben und kam anschließend auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro, die Fahrerin erlitt einen Schock und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

01.01.2017 / Landespolizeiinspektion Nordhausen / fp
Foto: Feuerwehr Heiligenstadt

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..