Fahrfehler in Erfurt kam teuer zu stehen: 70-Jähriger verwechselt Gas und Bremse

Einem 70-jährigen BMW-Fahrer kam gestern Nachmittag in Erfurt ein Fahrfehler teuer zu stehen. Als er mit seinem Auto von einem Grundstück fuhr, verwechselte er die Bremse mit dem Gaspedal.

Der Mann verlor die Kontrolle über sein Auto. Er überfuhr eine Straße. Anschließend ging es durch eine Hecke in einen Vorgarten. Dort endete die Fahrt an einer Hauswand.

Dabei riss er sich den Unterboden des Autos auf und kam mit vier platten Reifen und einer eingedellten Motorhaube zum Stehen. Am BMW entstand Totalschaden. Zudem wurden die Hauswand und der Vorgarten beschädigt.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 63.000 Euro. Der 70-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

Fotos: Polizei

Beitrag teilen: