Frontalzusammenstoß im Weimarer Land fordert zwei Schwerverletzte

Gegen 16.05 Uhr kam es auf der B87 zwischen Mellingen und Umpferstedt zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein PKW Audi A3 befuhr die Straße aus Umpferstedt kommend in Richtung Mellingen.

Aus bisher unbekannter Ursache fuhr ein PKW Skoda Octavia im Bereich einer Kurve in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem PKW Audi. Die Audi-Fahrerin und der Skoda-Fahrer wurden beide durch die Wucht des Unfalls schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle kamen die beiden Verletzten mit Rettungswagen und einem Notarzt in ein Klinikum. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mellingen sicherten zunächst die Unfallstelle ab. Anschließend nahmen sie auslaufende Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge auf und reinigten die Fahrbahn von Trümmerteilen.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Straße für zirka 30 Minuten voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Warum der Skoda-Fahrer in den Gegenverkehr geriet, muss nun ermittelt werden. Die Feuerwehr Mellingen musste in der Vergangenheit bereits mehrfach zu schweren Unfällen an diese Stelle ausrücken.

Häufig unterschätzen die Fahrzeugführer die steile Kurve oder das Gefälle in Richtung Mellingen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Höhe des Schadens in noch nicht bekannt.

« von 15 »
Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..