Schwerer Unfall auf A4 bei Magdala – Rettungshubschrauber im Einsatz

Am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr ereignete sich auf der A4 in Fahrtrichtung Frankfurt auf Höhe der Anschlussstelle Magdala ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach dem Fahrstreifenwechsel eines PKW kam es auf dem linken Fahrstreifen zu einem Auffahrunfall, in dessen Folge dieser PKW ins Schleudern geriet.

Dabei touchierte der PKW mindestens zwei weitere PKW, überschlug sich im Anschluss und kam auf dem Dach zum Stillstand. Es wurden insgesamt sieben Personen verletzt, mindestens eine davon schwer.

Nach einer einstündigen Vollsperrung mit ca. zwei Kilometern Stau konnte die Autobahn für den Verkehr wieder freigegeben werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.

Fotos: Feuerwehr
Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..