Doppelt Pech für RTW: Wildunfall und später Einbruch auf Werkstattgelände

Für einen Rettungswagen in Sömmerda waren die letzten Tage von Pech geprägt. Am Pfingstwochenende kollidierte das Fahrzeug auf der A71 mit einem Reh. Dabei entstanden am Rettungswagen Schäden, die in einer Werkstatt repariert werden mussten.

Von Montag zu Dienstag wurden Diebe auf das Fahrzeug aufmerksam, welches auf einem Werkstattparkplatz in Sömmerda stand. Unbemerkt schlugen sie eine Scheibe ein, um sich so Zutritt zu verschaffen.

Die Täter entwendeten zahlreiche Medikamente, eine Sauerstoffflasche und verschiedenes medizinisches Material. Wie hoch der Wert der Beute ist, kann noch gesagt werden. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Symbolbild: Feuerwehr Sömmerda
Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..