Laster auf der A9 bei Schleiz umgekippt: Unfallursacher flüchtet

Die Autobahnpolizeiinspektion erreichte am Dienstagmorgen kurz vor 06.00 Uhr die Information, dass auf der A9 in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Schleiz ein Laster umgekippt ist.

Nach bisherigen Erkenntnissen habe der Fahrer der Sattelzugmaschine mit Auflieger einem überholenden polnischen Sattelzug nach rechts ausweichen müssen, da dieser sich vor dem Laster zu früh eingeordnet habe.

Der LKW-Fahrer war dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, und bei der Fahrt auf der Böschung umgekippt. Das geladene Granulat verteilte sich vom Auflieger auf der rechten Fahrspur, weswegen diese in der Folge für den Fahrverkehr gesperrt war.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit mit 45.000 Euro beziffert. Der andere Unfallbeteiligte habe seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Für die Bergung des Aufliegers wird ein Kran benötigt, die Spur ist weiterhin gesperrt.

Fotos: Autobahnpolizeiinspektion

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..