Flucht vor der Polizei in Erfurt: Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz

Mehrere Streifenwagen und der Polizeihubschrauber waren heute Nacht im Erfurter Norden im Einsatz. Gegen Mitternacht sollte ein VW-Fahrer im Bereich der Mittelhäuserstraße einer Kontrolle unterzogen werden.

Der Fahrer ignorierte die Anhaltesignale der Polizei, beschleunigte stark und überfuhr auch eine rote Ampel. Mit teilweise mehr als 120km/h flüchtete er vor der Polizei und verlor dabei kurzzeitig die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Mehrere Funkwagen und der Hubschrauber verfolgten den bis dato Unbekannten. In der Salininenstraße ließ der 26-Jährige den Pkw stehen und versuchte zu Fuß zu flüchten, konnte aber durch die eingesetzten Beamten gestellt werden.

Seiner unbekannten Beifahrerin gelang die Flucht. Es stellte sich heraus, dass der 26-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und leicht alkoholisiert war. Außerdem lag ein Haftbefehl gegen den Mann vor.

Ein Freund legte die gut 1.100 Euro aus, so dass der 26-Jährige heute Morgen die Dienststelle wieder verlassen konnte.

Beitrag teilen: