Weißes Pulver: Gefahrgutzug am Rastplatz Eichelborn der A4 im Einsatz

Auf der A4 zwischen Nohra und Erfurt-Vieselbach kontrollierte eine Polizeistreife der Autobahnpolizei am Mittwochvormittag in Fahrtrichtung Dresden den Rastplatz Eichelborn-Nord.

Auf einer Lkw-Stellfläche wurde eine Verunreinigung mit einem weißen Pulver festgestellt, die sich auf einer Fläche von 15×6 Metern erstreckt hat. Die angrenzenden Stellflächen wurden geräumt und der betroffene Stellplatz abgesperrt.

Mit Hilfe von Kameradinnen und Kameraden der örtlichen Feuerwehr, dem Gefahrgutzug des Landkreises Weimarer Land und der Stadt Weimar sowie einem Messfahrzeug aus Erfurt sollte herausgefunden werden, um was für einen Stoff es sich handelt.

Mehrere Trupps in Chemikalienschutzanzügen unter schwerem Atemschutz reinigten die betroffene Fläche im Verlauf des Einsatzes. Auch eine Kehrmaschine wurde im weiteren Verlauf angefordert. Kurz nach 15.00 Uhr war der Einsatz beendet.

Bei dem vermeintlichen Gefahrenstoff handelte es sich zum Glück um harmlose Kieselgur. Hinweise auf den Verursacher der Verunreinigung gibt es noch nicht. Die Zufahrt zum Tank- und Rastplatz war während des Feuerwehreinsatzes gesperrt.

« von 16 »

Beitrag teilen: