Mit über zwei Promille gegen Streifenwagen der Polizei gefahren

Mit über zwei Promille fuhr heute Morgen kurz vor 01.00 Uhr ein Autofahrer gegen einen Streifenwagen der Polizei in Jena. Die Beamten wollten den Mann in der Stadtrodaer Straße anhalten. Hierzu hatten sie das Blaulicht und das Anhaltesignal „Stopp Polizei“ eingeschaltet. Weil er an einer roten Ampel ein anderes Fahrzeug zu spät bemerkte, musste er diesem ruckartig ausweichen. Danach bremste er sein Fahrzeug bis zum Stillstand. Die Beamten hielten mit dem Streifenwagen hinter dem Autofahrer. In diesem Moment legte der Autofahrer den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen das Polizeiauto. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird derzeit insgesamt auf etwa 1.700,- Euro geschätzt.

02.02.2016 / Landespolizeiinspektion Jena / fp

 

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..