LKW mit Bierkisten verunfallt auf der A 4 bei Eichelborn

Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Berka, Ulla und Nohra wurden am Mittwoch, den 9. März 2016 gegen 6.52 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW auf die Bundesautobahn 4 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main kurz nach der Anschlussstelle Nohra (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Der Fahrer einer Sattelzugmaschine kam aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr einen Graben hinunter, kippte anschließend auf die Seite und blieb auf einem Feld liegen. Der tschechische Fahrer konnte sich selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien. Durch den Unfall erlitt er Verletzungen. Er musste mit einem Rettungswagen und einem Notarzt in das Klinikum Weimar gebracht werden.

Die Kameraden der Feuerwehren reinigten die Fahrbahn und sicherten die Unfallstelle ab. Die Ladung des LKW, zirka 33 Paletten mit gefüllten Bierkisten wurde bei dem Unfall zum großen Teil auf dem angrenzenden Feld verteilt und zerstört. Eine Spezialfirma wird nun im Laufe des Tages die Zugmaschine samt Anhänger aufrichten. Zuvor müssen aber die restlichen Bierkisten aus dem LKW in ein anderes Fahrzeug umgeladen werden.

Die Autobahnpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die rechte Fahrspur der Autobahn voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die zwei verbleibenden Spuren an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt.

Kräfte im Einsatz: Freiwillige Feuerwehren Bad Berka, Ulla und Nohra, Rettungswagen, Notarzt, Autobahnpolizei

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..