PKW kracht auf A9 bei Schleiz in LKW und fängt sofort Feuer

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schleiz wurden am 02. Juni 2016 gegen 1.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem brennenden PKW auf die A9 zwischen den Anschlussstellen Dittersdorf und Schleiz (Landkreis Saale-Orla-Kreis) alarmiert.

Ein PKW befuhr die Autobahn 9 in Fahrtrichtung Nürnberg und krachte aus noch unbekannter Ursache bei Kilometer 224,4 in den Tank eines Lastzuges. Das Fahrzeug fing beim Aufprall sofort Feuer. Bei dem LKW wurde dabei der Tank aufgerissen. Durch die Beschädigung lief Diesel aus.

Die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Schleiz begannen mit der Brandbekämpfung am PKW mit einem Hochdrucklöschverfahren. Anschließend wurden 240 Liter Diesel aus dem LKW abgepumpt. Die 200 Meter lange Dieselspur wurde aufgenommen und die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 250 Metern von Trümmerteilen befreit. Anschließend begleiteten sie den defekten LKW zu einer Werkstatt in Schleiz und hinterließen dort den Diesel zum Wiederbefüllen nach der Reparatur.

Die Insassen des PKW wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Auch der Fahrer des LKW blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Autobahnpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Autobahn wurde während der Lösch- und Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt. Später wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Fotos: Ronny Schuberth

« von 11 »
Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..