Mann drohte in Apolda zu springen: Spezialkräfte kamen zum Einsatz

Mehrere Stunden dauerte gestern Abend ein Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften in Apolda. Ein 50-Jähriger sollte wegen mehreren gegen ihn vorliegenden Haftbefehlen festgenommen werden.

Er drohte daraufhin an, sich aus dem Fenster im 3. Obergeschoss zu stürzen, wenn die Beamten in seine Wohnung eindringen. Die Feuerwehr Apolda kam zur Amtshilfe mit ihrem Sprungretter zum Einsatz.

Später rückten dann Spezialkräfte des Landeskriminalamtes an und konnten den Mann nach längerer Verhandlungszeit davon überzeugen, sein Vorhaben endlich aufzugeben.

Er wurde festgenommen, einem Arzt vorgestellt und verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam, bevor er heute in eine Justizvollzugsanstalt überstellt wird. Die Haftbefehle waren wegen Betrugs- und Diebstahlsdelikten ergangen.

Foto: Marcus Scheidel
Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..