Schwerer Arbeitsunfall in Oberroßla: Oberkörper eingequetscht

Zu einem Arbeitsunfall kam es am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht in einer Firma im Gewerbegebiet Oberroßla, Liechtensteiner Straße. Eine 53-jährige Mitarbeiterin stand auf einem hydraulischen Greifarm, welcher sie in die Höhe beförderte.

Wegen feuchten Schuhwerkes, rutschte die Frau aus und konnte die Maschine in der weiteren Folge nicht mehr stoppen. Dadurch wurde sie im Oberkörperbereich eingequetscht.

Aufgrund von Umgebungslärm wurden ihre Hilferufe nicht wahrgenommen. Die Mitarbeiterin erlitt Quetschungen und wurde ins Robert-Koch-Krankenhaus verbracht.

Anrückende Kräfte der Wehren aus Apolda und Oberroßla konnten den Einsatz bei Ankunft abbrechen, da die Frau schon von Mitarbeitern und Kräften des Rettungsdienstes aus ihrer Zwangslage befreit werden konnte.

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..