Werkhalle und Laster in Eisfeld abgebrannt: Sachschaden im Millionenbereich

Am Donnerstag gegen 23:15 Uhr kam es in einer Firma im Gewerbegeiet An der Gromauer in Eisfeld im Landkreis Hildburghausen zu einem Brand, der sich schnell ausbreitete. Die Ursache ist noch unklar.

Wehren aus dem Landkreis Hildburghausen und dem Kreis Sonneberg wurden alarmiert. Als die Feuerwehren eintrafen, brannte eine Werkhalle sowie ein davor geparkter Lastzug in voller Ausdehnung.

Von den Kräften wurde umgehend eine Riegelstellung zum Schutz der angrenzenden Halle aufgebaut. Die Löscharbeiten und Maßnahmen am Einsatzort dauerten rund 13 Stunden an.

Der entstandene Sachschaden wird im Millionenbereich geschätzt. Die Ursachenermittlung wurde durch die Kriminalpolizei Suhl übernommen. Auch das THW aus Suhl unterstützte im Einsatzverlauf mit schwerer Technik.

Fotos: Feuerwehr Schleusingen

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..