Arbeiter in Streit geraten: Mann nach Messerangriff auf Baustelle in Erfurt notoperiert

Heute Morgen ging bei der Rettungsleitstelle gegen 07:15 Uhr ein Notruf ein, dass ein Mann mit einem Messer in Erfurt schwer verletzt wurde. Es stellte sich heraus, dass zwei Arbeiter auf einer Baustelle eines Einrichtungshauses in Streit geraten waren.

Ein 28-Jähriger verletzte daraufhin seinen 31-jährigen Kollegen mit einem Messer schwer. Der 31-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert und notoperiert.

Der Angreifer konnte kurz nach der Tat gestellt und widerstandslos festgenommen werden. Spezialisten der Erfurter Kriminalpolizei kamen vor Ort.

Ein Fährtenhund wurde bei der Suche nach dem Messer eingesetzt. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern weiter an.

Beitrag teilen: