Simson-Fahrer bei Bad Berka offenbar übersehen – Tiefstehende Sonne ursächlich?

Ein Verkehrsunfall ereignete sich Montagabend gegen 19:20 Uhr auf der B87 zwischen Bad Berka und Hetschburg. Ein 41-jähriger Simson-Fahrer befuhr mit seinem Kleinkraftrad die Straße aus Bad Berka kommend in Richtung Hetschburg.

Ihm entgegen kam eine 52-jährige Frau in ihrem Toyota. Als diese nach links in Richtung Adelsberg abbiegen wollte, übersah sie, geblendet von der Sonne, den Mopedfahrer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann vom seinem Moped geschleudert, flog auf die Frontscheibe und kam auf der Straße zum Liegen.

Nach der Erstversorgung durch die Besatzung des Rettungswagens und einem Notarzt wurde der Mopedfahrer schwer verletzt in das Klinikum Bad Berka gebracht. Die Pkw-Fahrerin und ihre Beifahrerin blieben unverletzt.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berka sicherten die Unfallstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge auf. Anschließend bereinigten sie die Fahrbahn. Die B87 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen rund 40 Minuten voll gesperrt.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen übersah die Pkw-Fahrerin das Moped aufgrund der tiefstehenden Sonne und es kam zur Kollision.

« von 15 »

Bericht und Fotos: JKFotografie & TV – Johannes Krey

Beitrag teilen: