Feuer in Gemeinschaftsunterkunft Arnstadt – Tatverdächtiger festgenommen

Heute Morgen kam es gegen 06:30 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft in der Karl-Liebknecht-Straße in Arnstadt zum Brandausbruch. Bei Eintreffen der Kräfte schlugen bereits Flammen aus dem Fenster.

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Arnstadt, Rudisleben und Ichtershausen nahmen umgehend die Brandbekämpfung auf. Dazu kamen Trupps unter schwerem Atemschutz zum Einsatz.

Insgesamt wurden 116 Personen aus der Unterkunft evakuiert, wovon 78 in einer nahegelegenen Turnhalle untergebracht wurden. Acht Personen verletzten sich und kamen ins Krankenhaus.

Durch den Brand wurde ein Teil des Gebäudes unbewohnbar, sodass 15 Personen nicht zurückkehren konnten und eine neue Unterkunft erhielten.

Die Ursache des Brandausbruchs sowie der entstandene Sachschaden sind Gegenstand der Ermittlungen. Derzeit wird wegen Brandstiftung ermittelt, ein 34-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Fotos: Feuerwehr Arnstadt

Beitrag teilen: