Bei Rot losgelaufen: Kind in Erfurt von Auto erfasst und lebensbedrohlich verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Samstag gegen 14:00 Uhr in Erfurt. Ein 45-jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw die Eugen-Richter-Straße stadteinwärts. An einer Ampel-Kreuzung trat plötzlich ein 3-jähriger Junge auf die Fahrbahn und wurde frontal vom Pkw erfasst.

Das Kind wurde durch den Aufprall lebensbedrohlich verletzt und musste notoperiert werden. Nach der Notoperation wurde der Junge zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Halle geflogen.

Der Autofahrer hatte an der Ampelkreuzung grünes Lichtzeichen und befand sich in voller Fahrt. Der Junge war mit seiner Mutter zu Fuß unterwegs und lief einige Meter vor ihr bei rotem Lichtzeichen auf die Fahrbahn.

Ob der Unfall für den Autofahrer vermeidbar gewesen wäre, wird nun Gegenstand der Ermittlungen. Hierzu wurde vor Ort ein Unfallgutachter eingesetzt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Foto: Marcus Scheidel

Beitrag teilen: