PKW kracht auf A4 bei Gera-Nord in einen Laster

Am Dienstag, den 06. September 2016, wurde gegen 18.15 Uhr der Rüstzug der Feuer- und Rettungswache Mitte der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Gera-Langenberg auf die BAB 4 zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert.

Zwischen der Anschlussstelle Rüdersdorf und Gera-Nord in Richtung Dresden war ein PKW Volkswagen Golf auf einen LKW aufgefahren. Die Fahrerin des PKW VW wurde dabei schwer verletzt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden.

Der Rettungsdienst und der Notarzt versorgten die Patientin und brachten sie ins Klinikum zur weiteren Behandlung. Die Polizei musste die Fahrbahn für mehrere Stunden sperren.

Foto/Text: Fachdienst Brand – und Katastrophenschutz – Feuerwehr Gera 

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..