Großangelegte Suchaktion nach 5-jährigen Julian in Bad Berka erfolgreich

Großeinsatz für die Polizei und die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bad Berka (Landkreis Weimarer Land) am Sonntagnachmittag. Ein 5-jähriger Junge war gegen 13.15 Uhr im Bereich des Paulinenturms, oberhalb der Kurstadt, verschwunden, als er erst mit anderen Kindern spielte und dann hinter einem Gebäude nicht mehr zu sehen war.

Nach Bekanntwerden begannen Polizeikräften mit der zuständigen Polizeiinspektion Weimar und benachbarter Dienststellen, der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren Bad Berka, Tannroda, Schoppendorf und Gutendorf sowie mit Mantrailern und dem Polizeihubschrauber die Suche in dem weiträumigen teilweise bewaldeten Gelände. Auch zwei Mitarbeiter von Thüringen112.de – Das Blaulichtportal haben die Suche mit ihren Quads unterstützt. Vom Fuße des Paulinenturm aus wurde die Suche koordiniert.

Nach ersten Informationen wurde durch aufmerksame Passanten gegen 15.00 Uhr in Bad Berka ein Kind aufgefunden und der Polizei übergeben. Diese prüfte den Sachverhalt und es stellte sich schnell heraus, dass es sich tatsächlich um den fünfjährigen Julian handelt. Erleichtert konnte die Suche abgebrochen werden und der Junge wurde wieder seinen Eltern übergeben. Von der Polizei gab es als Erinnerung an diesen turbulenten Tag einen Polizeiteddy.

Erst in diesem Moment begriff der Junge, welch großen Aufwand sein Verschwinden auslöste. „Wir sind froh, dass er gefunden wurde“, fasst Jörg Schneider, Einsatzleiter der Feuerwehr Bad Berka zusammen. „Das Gelände ist nicht ungefährlich, es ist ein großer Zufall, dass er in Bad Berka rausgekommen ist und ihn Passanten bemerkt hatten“, so Schneider abschließend. Für Julian und seine Eltern wird dieser Tag wohl für immer in Erinnerung bleiben.

« von 12 »

Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren..