Landstraße bei Weimar musste voll gesperrt werden: Gleisanlage offenbar unterspült

Heute Vormittag kam es über Weimar zu heftigen Starkregenfällen. Innerhalb kürzester Zeit füllten sich die innerstädtischen Straßen, dabei kam es zu Überflutungen.

Am Bahnübergang Legefeld sorgten massive Wassermassen für Schlamm- und Gerölllawinen. Das abfließenden Wasser unterspülte vermutlich die Gleise der Ilmtalbahn.

Die Freiwillige Feuerwehr Weimar-Legefeld und ein Notfallmanager der Deutschen Bahn sperrten die Landstraße zunächst. Der Notfallmanager muss nun den Zustand der Gleisanlage überprüfen, der Zugverkehr ruht.

Die Kameraden der Feuerwehren beräumten mit Besen und Schaufeln die Straße und versuchten einen Weg für die abfließenden Wassermassen zu schaffen. Das Wasser kam aus den umliegenden Wäldern und von den Feldern. Mittlerweile rollt zumindest der Verkehr wieder.

« von 20 »

Bericht und Fotos: JKFotografie & TV – Johannes Krey

Beitrag teilen: